Einladung: Nachhaltigkeit verORTen –Zukunft gemeinsam gestalten weiterlesen "> Einladung: Nachhaltigkeit verORTen –Zukunft gemeinsam gestalten weiterlesen ">

SPD Hilpoltstein

Hilfsnavigation / Sprunglinks

Hauptinhalt:
22. Oktober 2019

Einladung: Nachhaltigkeit verORTen –Zukunft gemeinsam gestalten

Nachhaltige Kommunalpolitik - Symbolbild

Die SPD Hilpoltstein setzt sich dafür ein, Nachhaltigkeit als ein politisches Grundprinzip auch für die Hilpoltsteiner Kommunalpolitik zu verankern. Doch wie findet man gemeinsam Wege für einen Wandel hin zu mehr Nachhaltigkeit, welche Rollen haben Politik, Verwaltung und die Bürgerinnen und Bürger? Welche Aushandlungsprozesse sind damit verbunden? Diese Fragen möchte der SPD-Ortsverein mit Ihnen diskutieren: am Montag, 28.10.2019 um 19.30 Uhr im Nebenzimmer der Gaststätte Almhütte, Hilpoltstein.

Der Klimawandel fordert Handeln. Wenn verantwortliche Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker dann aber den Begriff „Nachhaltige Kommunalentwicklung“ in den Mund nehmen, taucht manch verständnisloser Blick auf: Was ist denn damit gemeint? Nachhaltige Kommunalpolitik meint nicht mehr und nicht weniger, als unsere Stadt lebens- und liebenswert zu halten bzw. weiter zu entwickeln für alle Bevölkerungsgruppen und Generationen, aber auch mit Rücksicht auf die nachfolgenden Generationen. Und auch mit Rücksicht auf Menschen, die an anderen Stellen der Erde leben und auf deren Leben unser Handeln Auswirkungen hat. Allein das lässt schon erahnen, dass eine nachhaltige Kommunalentwicklung in manchen Situationen Zielkonflikte und Aushandlungsprozesse mit sich bringen muss.

Bei allen Debatten rund um den Klimawandel ist klar, dass die ökologischen Grenzen Eckpfeiler unseres Handelns sein sollten. Es ist aber auch klar, dass Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit untrennbar miteinander verbunden sind und nicht gegeneinander ausgespielt werden dürfen.

Alle müssen einen Beitrag leisten – jeder persönlich ebenso wie Institutionen, Unternehmen und Politik und damit auch die Stadtverwaltung. Nicht aufeinander warten oder mit dem Finger aufeinander zeigen, sondern gemeinsam Wege für einen Wandel hin zu mehr Nachhaltigkeit finden – und sie auch gemeinsam gehen.
Sich jetzt dazu zu bekennen, Nachhaltigkeit als ein politisches Grundprinzip zu betrachten, das bei allen politischen Entscheidungen angewandt werden muss, bedeutet nicht, dass sofort alles richtig gemacht oder auch nur gemacht werden kann. Und nicht alle Hürden werden schnell und problemlos überwunden werden können.

Was bedeutet es, Nachhaltigkeit in der Kommune zu verORTen? Welche Rollen haben Politik, Verwaltung und die Bürgerinnen und Bürger? Welche Aushandlungsprozesse sind damit verbunden? Diese Fragen möchte der SPD-Ortsverein mit allen Interessierten diskutieren und lädt dazu ein. Es sollen auch Beispiele vorgestellt werden, wie andere Kommunen sich diesen Fragen nähern und schon auf dem Weg in die Umsetzung sind.

 

Weitere Infos:
Navigation:
Mit uns für Hip

Fußlinks:
Stichwortsuche: